Die Mission beginnt…

Vor 50 Jahren ging ein Ereignis um die Welt: Im Jahr 1969 verfolgten weltweit Millionen Menschen die Mondlandung . Schweizer Unternehmen haben für die Internationale Raumfahrt durch wissenschaftliche Forschung, Innovationen und herausragende Ingenieursleistung einen wesentlichen Beitrag zu beinahe allen Raumfahrtmissionen der letzten 50 Jahre geleistet. Und sie werden es auch in Zukunft tun.

Um den essentiellen Beitrag der Schweiz zur Erfolgsgeschichte der Raumfahrt zu würdigen und um die wissenschaftliche Forschung zu bündeln, wird LESA in Kürze seine Arbeit aufnehmen. Der Entscheid der World Space Agency für den Standort der Geschäftsstelle mit Forschungszentrum wird Ende März erwartet. Drei Standorte in der Zentralschweiz stehen in der engeren Auswahl: Aarau, Lenzburg und Solothurn – Drei Zentren für industrielle und technische Innovation sowie Kulturgeschichte und mit Strahlkraft über die Landesgrenzen hinaus. Wussten Sie etwa, dass die Aarauer Firma Kern Kameraobjektive für das Apollo-Raumfahrtprogramm der NASA lieferte? Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
27 ⁄ 9 =